Kontakt

Navigation

040-28806801

Wurzelbehandlung (Endodontie)

All unser Tun ist darauf ausgerichtet, Ihre natürlichen Zähne zu erhalten. Bei Schädigungen des Zahnes (durch eine tiefe Karies, Unfall etc.) kann sich der "Nerv" (die Pulpa) im Inneren des Zahnes entzünden und nachfolgend absterben. Der Grund dafür ist, dass Bakterien über die Schädigung in das Zahninnere und somit in die Wurzelkanäle eingedrungen sind.

Platzhalter Smile 3D

Derartige Infektionen werden mithilfe einer Wurzelbehandlung bekämpft. Mit den modernen Methoden der Endodontie können heute viele Zähne „gerettet“ werden, die bis vor wenigen Jahren noch standardmäßig extrahiert (gezogen) worden wären.

Wurzelbehandlung beim Zahnarzt in Hamburg

Fachkompetenz auf aktuellem Stand

Dr. Marandi hat in der Endodontie (Wurzelkanalbehandlung) eine umfangreiche zertifizierte Fortbildungsserie absolviert und ist berechtigt, dieses Fachgebiet von der Zahnärztekammer anerkannten Tätigkeitsschwerpunkt zu führen. Dies ist ein Beleg für besondere Fachkompetenz und Erfahrung.

Qualitätssteigernde Methoden für höhere Erfolgsaussichten

Eine Voraussetzung für Behandlungserfolg ist neben fundiertem Fachwissen, Sorgfalt und besondere Methoden, denn die Wurzelkanäle eines Zahnes sind häufig sehr fein und verästelt. Unsere Praxis setzt daher qualitätssteigernde Methoden ein, die die Chance auf Zahnerhalt deutlich erhöhen:

  • Kofferdam-Abschirmung für eine möglichst bakterienfreie Behandlungsumgebung. So wird außerdem verhindert, dass Sie Spüllösungen verschlucken könnten.
  • Eine Lupenbrille zum besseren Auffinden feiner Wurzelkanäle und für präziseres Arbeiten.
  • Elektronische Wurzellängenmessung zur genauen Ermittlung der Länge der Wurzelkanäle und für weniger Röntgenaufnahmen.
  • Maschinell betriebene Aufbereitung mit hochflexiblen Nickel-Titan-Feilen. Damit gelingt es, selbst schwierig gekrümmte Wurzelkanäle effizient zu behandeln.
  • Crown-Down-Verfahren: Die Wurzelkanalausformung mit trichterförmiger Verjüngung in Richtung der Enden bewirkt, dass die Kanäle besser gereinigt und aufgefüllt werden können.
  • Guttapercha: Zur möglichst bakteriendichten Auffüllung der Wurzelkanäle verwenden wir Guttapercha, ein bewährtes, naturkautschukähnliches Material.
  • Entfernung des beschädigten, infizierten oder toten Zahnmarks/-nervs
  • Desinfektion des Zahninneren
  • Bearbeitung der Wurzelkanäle
  • Auffüllen der Wurzelkanäle, um den Zahn zu erhalten
  • Stabilisierung der Zahnkrone zum Schutz vor dem Abbrechen

Mehr über die Wurzelkanalbehandlung (detaillierter Behandlungsablauf u.v.m.) erfahren Sie im Ratgeber Zähne.